Heilpraktiker Oberursel

Heilpraktiker Oberursel

Schröpfkopftherapie

Schröpfen (unblutig) und Schröpfkopfmassage

Die wesentliche Wirkung der  Schröpfkopftherapie ist die Umstimmung und damit auch die Regulierung der Körperfunktionen. Eingesetzt wird die Schröpfkopftherapie gegen Schmerzen, zur Durchblutungsförderung und Entzündungshemmung.

Durch das Aufsetzen von speziellen Rundgläsern mittels Unterdruck wird das Gewebe gedehnt, gelockert und die Durchblutung aktiviert. In der Folge kommt es oft zu Hämatomen (blauen Flecken), was als Stoffwechselaktivierung therapeutisch gewünscht ist. Die Hämatome klingen im Allgemeinen in einem Zeitraum von 3-5 Tagen wieder ab.

Die Schröpfkopftherapie setzt Reize, die für Umbauvorgänge von Geweben sorgen, krankhafte Vorgänge auf dieser Ebene unterbrechen und – soweit möglich – umkehren sollen. Das Ziel sind physiologische Reparaturvorgänge und eine Restrukturierung von Zellen, so dass diese ihre ursprünglichen Aufgaben wieder erfüllen können.

Empfohlen wird eine Kombination von Schröpfen und Myofascial Release Anwendungen, da Schröpfen diese Therapien durch eine wesentliche Verbesserung der Nähr- und Sauerstoffsituation optimieren kann.